Kinder: Prophylaxe mindestens 2 x jährlich

Während der Kindheit finden permanent Wachstumsänderungen statt. Im Kiefer- und Zahnbereich kann oft binnen weniger Monate eine Situation entstehen, die zahnärztliches Eingreifen erfordert. So müssen z.B. Milchzähne, die den Durchbruch bleibender Zähne blockieren, rechtzeitig entfernt werden. Kariöse Milchzähne können neu durchbrechende bleibende Zähne mit Karies anstecken und müssen daher rechtzeitig behandelt werden. Ein zu kurz entwickeltes Zungen-/Lippenbändchen kann die Entwicklung einer klaren Aussprache beeinträchtigen. Rechtzeitig erkannt und behandelt, kann oft eine lang währende logopädische Therapie vermieden werden. In den letzten Jahren treten vermehrt Zahnfehlbildungen bei Kindern auf. Das Kariesrisiko ist höher als bei Erwachsenen, weil der Nutzen einer kontinuierlichen Mundhygiene vielen Kindern noch nicht klar ist. Außerdem verfügen Kinder meist noch nicht über die notwendige Feinmotorik, die zur effektiven Zahnreinigung wichtig ist – Gute Gründe das Angebot der zahnärztlichen Kontrolle mit Individualprophylaxe und Zahnreinigung mindestens 2x im Jahr wahrzunehmen.

Erfolgsgeschichten

Hier finden Sie einige unserer Erfolgsgeschichten zum Nachlesen. Ich berichte Ihnen an dieser Stelle von besonderen oder typischen Fällen aus dem Praxisalltag in unserer Zahnarztpraxis in Bonn-Oberkassel. Selbstverständlich berichten wir immer nur anonym. Vielleicht ist ja auch Ihre Geschichte bald mit dabei.

Patientenstimmen

Wir freuen uns sehr über die positiven Rückmeldungen unserer Patienten. Mit der Schilderung Ihrer Eindrücke und Erfahrungen helfen Sie Interessierten Neupatienten einen ersten Eindruck zu gewinnen. Die dargestellten Zitate sind verlinkt und können über einen Mausklick zur original Quelle verfolgt werden.

Fragen und Antworten zu Kinder: Prophylaxe mindestens 2 x jährlich

Seit dem Jahr 2000 führe ich meine Zahnarztpraxis im Herzen von Bonn Oberkassel. Im Laufe der Jahre habe ich häufige Patientenfragen gesammelt und stelle diese nach Themen geordnet hier vor. Aus Übersichtsgründen werden die FAQs immer wieder neu angepasst und aktualisiert. Die Fragestellungen werden hier nur grundsätzlich behandelt und ersetzen nicht die Beratung in unserer Praxis.

Gibt es Globuli für die Zähne?

Viele Globuli können Sie zuhause anwenden. Nehmen Sie dazu bitte nur niedrige Potenzen bis D12. Am besten lässt man die Globuli unter der Zunge zergehen. Hochpotenzen sollten nur auf Verordnung durch einen Arzt oder Heilpraktiker eingenommmen werden. Homöopathische Arzneien haben keine… mehr lesen

Was mache ich bei einem Zahnunfall / Notfall?

Wir haben nachfolgend eine Checkliste zusammengestellt. – Bei einem Notfall helfen wir Ihnen schnellstmöglich. Kontaktieren Sie uns bitte umgehend unter 0228 9449401 oder wenden Sie sich an den Notdienst: 01805 986700. Gibt es andere Organe außer den Zähnen, die dringlicher versorgt werden… mehr lesen

Wie oft sollte mein Kind zum Zahnarzt gehen?

Das Kariesrisiko ist höher als bei Erwachsenen, weil der Nutzen einer kontinuierlichen Mundhygiene vielen Kindern noch nicht klar ist. Außerdem verfügen Kinder meist noch nicht über die notwendige Feinmotorik, die zur effektiven Zahnreinigung wichtig ist – Gute Gründe das Angebot der… mehr lesen