Praxis-Dr-Kossack.de
Zahnärztin in Bonn-Oberkassel

Untersuchungen und Vorsorge

Die zahnärztlichen Vorsorgeuntersuchungen beginnen im Kleinkindalter und reichen bis ins hohe Erwachsenenalter.
Regelmäßige Untersuchungen sind eine wirksame Methode Erkrankungen der Zähne und des Zahnhalteapparates frühzeitig zu erkennen.

Ablauf der zahnärztlichen Kontrolluntersuchung

Wir untersuchen Ihre Zähne auf Karies, oftmals mit Unterstützung der Fluoreszentechnologie (Diagnodent) und mit der Lupenbrille. Wir kontrollieren bestehende Versorgungen auf Funktionalität und Dichtigkeit. Mit dem parodontalen Sreening Index (PSI) erheben wir einen Zahnfleischbefund und können Zahnfleischtaschen, Ablagerungen in den Taschen (Konkremente) rechtzeitig erkennen bevor sich eine chronische Parodontitis entwickeln kann.
Die Mundschleimhaut wird auf krankhafte Veränderungen inspiziert und die Kiefergelenke und Kaumuskulatur werden überprüft. Zur Veranschaulichung verwenden wir oft eine intraorale Kamera und machen Bilder von schadhaften Zähnen oder anderen Veränderungen in der Mundhöhle. Anschliessend zeigen wir Ihnen die Fotos auf dem Bildschirm und erläutern die Befunde.

Abstände der zahnärztlichen Untersuchungen

Ob die Untersuchungen alle zwölf, sechs oder drei Monate durchgeführt werden sollten, hängt von der individuellen Gebisssituation ab. Erkrankungen, wie z.B. Parodontitis, oder Verläufe nach chirurgischen Eingriffen, oder nach Implantationen sollten in kürzeren Abständen kontrolliert werden.

Bonusheft

Gesetzliche versicherte Patienten sollten die zahnärztlichen Kontrollen in ihren Bonusheft dokumentieren lassen. Wird später einmal eine Zahnersatzbehandlung notwendig, erhalten Sie einen höheren Zuschuss wenn Sie in den letzten fünf bis zehn Jahren einmal jährlich eine zahnärztliche Untersuchung in Anspruch genommen haben. Damit verringern Sie Ihre Kosten für Zahnersatz.